UV Strahlen Anwendungsbereiche

Oftmals werden wir gefragt ob unsere UV LED Lampen für einen gewisse Anwendung geeignet ist. Deshalb haben wir ein paar Anwendungsbeispiele zusammengestellt wofür unsere UV LED Taschenlampen geeignet sind:

Wellenlänge in Nanometer  
100-280nm (UV-C) Trinkwasser-/Luftentkeimung, Desinfektion etc.
280-320nm (UV-B) Polymer- und Lackhärtung, fotochemische Reaktionen etc.
320-400nm (UV-A) UV Strahlen in diesem Bereich kommen an verschiedensten Orten und Branchen zum Einsatz und werden in den höheren Nanometerbereichen auch von üblichen UV LED Lampen abgedeckt. Ein paar Beispiele:

 

  • 365~375nm: primäre Sicherheitsmerkmale auf Ausweisen wie z.B. Schweizer ID
  • 365~395nm: Melierfasern & Ultraviolett Ziffern auf Banknoten (wo finde ich die Ultraviolett Ziffern? – Merkmal F)
  • 365~420nm: Geocaching Hinweise wie z.B. vom Edding 8280 UV Marker
  • 365~400nm: Natürliche Fluoreszenz der Skorpione
  • 380~400nm: Simulation von Sonnenlicht für die Abdunklung von Lichtempfindlichen Sonnenbrillen (dieser Wellenlängenbereich genügt).

Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig und meistens ist die Nutzung nicht exakt auf den angegebenen Wellenbereich beschränkt. z.B. sieht man mit unserer 12 UV LED Taschenlampen das Sicherheitszeichen auf der ID-Rückseite immer noch ganz schwach obwohl die Wellenlänge nicht im Bereich von 365-375nm ist. Aber je näher die Wellenlänge am vorgegebenen Wert ist, desto stärker fluorisziert das Objekt.

Als grobe Fausregel kann man bei unseren Taschenlampen sagen: je tiefer die UV Strahlen, desto stärker die Fluoreszenz und desto mehr kann zum fluoriszieren gebracht werden, aber auch desto teurer wird die Lampe.

Direkt den UV LED Lampen auf yonc.ch

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.