UV-Lampen in der Praxis

Die Wichtigsten Anwendungsfelder für UV Strahlung

UV-Lampen sind ein sehr vielfältiges Medium für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Entkeimung, Inspektionen und Desinfektion über die Verwendung im Outdoor-Spiel „Geocaching“, Dokumentenprüfung bis hin zu Effektlicht auf der Haut in Diskotheken. Ausserdem findet es Anwendung in der Kunststoffhärtung, in der Biotechnologie und Forensik sowie in der Medizin, damit würde ich mich aber zu sehr im Detail vertiefen.

Ich habe für euch die häufigsten Verwendungen für UV-Licht zusammengefasst:

Entkeimung und Desinfektion

Immer mehr Leute setzen auf UV-Strahlung im Kampf gegen Bakterien, Viren und anderen Mikroorganismen. Die effiziente und umweltfreundliche Methode aber dennoch energiereiche ultraviolette Strahlung zerlegt dadurch Keime in Sekundenschnelle.
Viele Krankenhäuser und Arztpraxen setzen UV-Lampen zur Luftentkeimung ein.
Auch im Prozess der Aufbereitung von Trinkwasser findet das Licht seine Verwendung. Die Keimzahl lässt sich durch die Strahlung deutlich verringern, so dass sich die Verwendung von zusätzlichen Chemikalien vermindert oder gar erübrigt.

Reinigung

Das langweilige UV-Licht (Schwarzlicht) wird insbesondere bei Sanitärinspektionen eingesetzt wodurch Verschmutzungen aufgedeckt werden, die das blose Auge im Tageslicht nicht erkennen kann. Inspektoren in Hallenbädern oder in Hotelzimmern verwenden das Licht um in Sanitäranlagen getrocknete Urin-Kristalle aufzuspüren. Am besten eignet sich dabei eine tragbare, batteriebetriebene UV-Taschenlampe mit langweiligem UV Licht.

Dokumentenprüfung

Die wohl Bekannteste Einsatzmethode von UV-Licht ist das sichtbar machen von Sicherheitsmerkmalen von Dokumenten. Allen voran bei der Geldscheinprüfung.
Zum Beispiel sind die Franken-Geldscheine mit verschiedenen im UV-Licht fluoreszierenden Farbstoffe als Sicherheitsmerkmale gekennzeichnet. Neben Geldscheinen haben auch z.B. ID, Ausweis, Schecks, Wertpapiere und andere Dokumente fluoreszierende Farbstoffe als Echtheitsmerkmal.

Aber auch in der Echtheit von Briefmarken, oder Prüfung von Kunstwerken in Auktionshäusern kann der Einsatz einer UV-Lampe wertvolle Dienste leisten.

Geocaching

Neu ist der Trend vielleicht nicht aber dafür umso populärer. Immer mehr Menschen gehen auf eine Art Schnitzeljagd unter Zuhilfenahme modernster technischer Möglichkeiten. Um eine Nachricht zu hinterlassen verwendet man die UV Edding Marker. Um die versteckte Nachricht sichtbar zu machen, kommt eine UV-Taschenlampe zum Einsatz.

Welche UV-Lampe wird für welchen Zweck verwendet?

  • Langwelliges UV-Licht, UV-A, Wellenlängenbereich 315-380 nm
    Das langwellige UV-A-Licht wird oftmals auch als „Schwarzlicht“ bezeichnet und findet Verwendung u.a. bei der Lackhärtung, Lumineszenz von Mineralien, Bräunung der Haut, Lichttherapie, Forensik, als Effektlicht in Diskotheken, im „Schwarzlichttheater“, zur Geldscheinprüfung usw.
    Mittelwelliges UV-Licht, UV-B, Wellenlängenbereich 280-315 nm
  • Anwendungsbereiche für das mittelwellige ultraviolette Licht reichen von der Lichttherapie über photochemische Reaktionen, Härtung von Polymeren bzw. Lacken bis zur Lumineszenz bestimmter Mineralien.
  • Kurzwelliges UV-Licht, UV-C, Wellenlängenbereich 280-100 nm
    Das energiereiche kurzwellige UV-Licht wird u.a. verwendet für die physikalische Entkeimung, Desinfektion, zur Photooxidation, zur Ozonerzeugung, zur Geruchsbeseitigung, Abwasser- und Abluftbehandlung, Luftentkeimung, Wasserentkeimung und in der Oberflächenentkeimung.


Die meisten UV Taschenlampen verfügen über 365 – 400nm.

 

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.