Review: Olight M2T Warrior

Die Olight M2T Warrior ist eine  griffige, helle, taktische Lampe für EDC oder Polizei/Militär/Security, mit neutral-weissem LED Licht und einer tollen Ausleuchtung. Sie ist in einem edlen Schwarz mit blauen Akzenten gehalten.

Die Lampe mit Zubehör wird in einer schönen und hochwertigen Kartonverpackung geliefert.

Eigenschaften:

- Max. 1200 Lumen (18650), für 3 Min. danach 600 Lumen für 130 Min.

- Max. 900 Lumen (CR 123), für 3 Min., danach 600 Lumen für 85 Min.

-  Leuchtweite: 195 Meter (18650) / 165 Meter (CR 123)

-  Wasserdicht nach IPX-8 Standard (Schutz gegen dauerndes Untertauchen bis 2 Meter)

-  Stossfest bis zu 1,5 Meter

-  Hart anodisiertes Flugzeug-Aluminium

-  Gehärtete Glaslinse (Anti Reflex beschichtet)

-  Sehr griffige und robuste Konstruktion mit einer Clip aus rostfreiem Stahl (Schwarz beschichtet)

-  XHP35 HD LED-Chip (neutral- weiss)

Der Lampenkopf von vorne mit dem mittig eingesetzten LED Chip. Der Reflektor ist hochglanzpoliert, jedoch nicht glatt
Lampenkopf mit gummierter Seitentaste

Helligkeit mit den mitgelieferten Batterien (2 x CR123A, 1600 mAh)

Turbo - 900 Lumens – 3Min. → 600 Lumens - 1 Std. 25 Min.
High - 400 Lumens - 3 Std.
Medium - 60 Lumens - 14 Std.
Low - 15 Lumens - 42 Std.
Moonlight - 1 Lumen - 720 Std. (30 Tage)
Strobe - 900 Lumens 


Helligkeit (Mit einem Li-Ion Akku 18650, 3500 mAh, welcher nicht mitgeliefert wird)

Turbo - 1200 Lumens - 3 Min. → 600 Lumens - 2 Std. 10 Min.
High - 600 Lumens - 2 Std. 20 Min.
Medium - 250 Lumens - 6 Std. 15 Min.
Low - 60 Lumens - 20 Std.
Ultralow - 15 Lumens - 70 Std.
Moonlight - 1 Lumen - 1200 Std. (50 Tage)
Strobe - 1200 Lumens 


Masse:

Länge: 130 mm

Breite: 25,4 mm (ohne Klammer)

 

Gewicht:

138 Gramm (inkl. Batterie)

 

Die Mitgelieferten Batterien mit der dazugehörigen Kunststoff-Halterung
Im Vergleich ein hochwertiger, geschützter, Li-Ion 18650 Akku von mir und die mitgelieferten Batterien mit Halterung

Zusatzinformation:

Die Lampe funktionierte versuchsweise auch mit 2x Olight CRC 123A, 3,7V, 650mAh, Akku! Die Brenndauer damit habe ich jedoch nicht getestet. Da in der Bedienungsanleitung bei den unterstützten Batterien nichts von diesen Akkus steht, sind sie wahrscheinlich auch nicht dafür vorgesehen, in der Lampe genutzt zu werden.

 

Versuchsweise benutzte Olight RCR 123 A Akkus, 650 mAh
Der Inhalt nach dem ersten Auspacken

Lieferumfang:

-  Lampe mit angesetztem Clip

-  2x Olight CR123A, 1600 mAh,  Lithium-Batterien mit Batterienhalter aus Kunststoff

-  Lampentasche

-  Handriemen, verstellbar

-  Bedienungsanleitung in 17 Sprachen (Inkl. Deutsch)

-  Kurzbedienungsanleitung des Tail Switch (Rücktaste)

Die Tasche scheint gut verarbeitet zu sein. Sie hat auch oben und unten Löcher, damit man eine versehentlich eingeschaltete Lampe erkennen kann. Die Befestigungslasche ist jedoch für einen Waffengurt (Polizei) zu schmal! Eine variable Lasche wäre hier sehr wünschenswert

Lampenkopf mit eingravierter Seriennummer

Nun genug theoretisches, wir wenden uns der Praxis zu.

Nach dem Auspacken, muss man zuerst den rückwärtigen Deckel abdrehen und die mitgelieferten Batterien in den Batteriebehälter legen und diesen, mit dem Pluspol Richtung Deckel, einsetzen. Danach den Deckel wieder raufschrauben.

Danach, nach Belieben, das dünne Stück des Handriemens durch das winzige Loch „pfriemeln“.

Ich habe es dann mit einer umgebogenen Büroklammer geschafft.

Ein- Ausschalten, sowie Helligkeitsverstellung und Sperrmodus:

Tail Switch (Rücktaste) – Wird beim kurzen Durchdrücken und wieder Loslassen benutzt, um die Lampe Ein- und Auszuschalten. Ausserdem für Momentanlicht und beim durchgedrückt halten, um in den Strobe Mode zu wechseln.
Side Switch (Seitentaste) – Wird bei eingeschalteter Lampe und gedrückt halten der Taste benutzt, um zwischen den Helligkeitsstufen zu wechseln. Ebenfalls um die zuletzt eingestellte Stufe zu Speichern und über die Seitentaste die Lampe auf der Stufe Ein- und Auszuschalten, sowie als Low Power Indikator und Sicherungsanzeige.
·       Sperrmodus: Side Switch mind. 3-4s gedrückt halten. (Der Sperrmodus wird bei kurzem Drücken, durch ein kurzes Aufleuchten einer roten LED in der Taste, angezeigt.)

·       Entsperren: Side Switch erneut mind. 3-4s gedrückt halten.

Dies klingt nun komplizierter als es ist. Mit ein wenig Probieren und Übung ist es kein Problem mehr.

Die Helligkeitsabstufungen sind gut gewählt. So ist für jeden Einsatz, ob in oder ausser Haus, etwas dabei. Auch der Mondmodus ist toll, denn in absoluter Finsternis reicht er doch aus, um etwas zu lesen oder in der unmittelbaren Nähe etwas zu erkennen. Ausserdem ist das wenige Licht nicht weithin sichtbar.

Die M2T wirkt sehr hochwertig und sieht edel aus.
Die Lampe hat eine kompakte Grösse und ist griffig gestaltet. Sie lässt sich auch mit Handschuhen bedienen.
Der abnehmbare Clip ist robust , aber nicht zu hart und er wurde so gestaltet, dass er verschiedene Trageweisen erlaubt. Einklemmen von oben oder unten. Was einem besser gefällt.

Lichtbilder:

Die folgenden Bilder wurden ca. 15 Meter von der Garagenwand aufgenommen. (Blende 4, Verschlusszeit 0.4 Sek, ISO 200)

 Der Lichtstrahl der Oligh M2T Warrior ist sehr gleichmässig und leuchtet in näherer Umgebung breit und hell. Dies ist ideal um z.Bsp. in einem Haus die Räume, oder den Vorgarten zu durchsuchen

Höchste Stufe mit frischem 18650 Li-Ion Akku (Licht beim Drücken der Rücktaste

(Die elipse Form des Lichtstrahls kommt nur von der flachen Decke und dem flachen Boden. Ansonsten wäre er schön rund.)

Zweithöchste Stufe mit frischem 18650 Li-Ion Akku
Dritthöchste Stufe mit frischem 18650 Li-Ion Akku

Die zwei untersten Stufen habe ich nicht mehr fotografiert.

Zum Vergleich eine Sofirn SF 36 in warm-weiss mit angegebenen 1100 Lumen. Höchste Stufe mit frischem 18650 Li-Ion Akku (Hier sieht man, dass ein heller Spot in der Mitte ist. Keine so gleichmässige Ausleuchtung wie die M2T.

 

Fazit:

Die Olight M2T Warrior ist eine sehr helle, toll verarbeitete und sehr handliche taktische Lampe mit einem sehr gleichmässigen Leuchtkegel in neutral weissem Licht, welcher sehr Praxistauglich ist.

Sie eignet sich wegen der gleichmässigen Ausleuchtung vorzüglich für kurze bis mittlere (Einsatz)- Distanzen.

 

Für den Polizeidienst könnte ich mir die neue Olight gut vorstellen. Jedoch nur mit einem guten Li-Ion 18650 Akku. Dieser macht heller, hält länger und spart bei regem Gebrauch der Lampe viel Geld.

 

Der Helligkeits-Unterschied zwischen den Batterien und dem hochwertigen 18650 Akku ist gut sichtbar. Mit dem Akku ist die Lampe noch heller!

 

Ich persönlich hätte es noch gerne gehabt, wenn die Lampe, wie bei den meisten Mitbewerbern, einen schützenden Kragen um die Rücktaste haben würde. So wird ein versehentliches Einschalten besser vermieden und ein grösseres Loch für den Handriemen hätte auch noch Platz.  ;-)

 

Die Firma Olight scheint von der Qualität ihrer Lampe ebenfalls überzeugt zu sein, geben sie ihr doch eine Garantie von 5 Jahren! Ob dies auch in der Schweiz gilt, weiss ich jedoch nicht.

 

Ich hoffe die Review hat Euch gefallen und sie konnte Euer Interesse ein wenig stillen. Bitte hinterlasst doch bitte einen Kommentar, ob dem so war.

 

 

Freundliche Grüsse Eures Testers

 

Wave

 

 

 

PS:

Meine Reviews sind neutral und ehrlich geschrieben. Obwohl ich den getesteten Artikel für die Arbeit behalten darf, wird nichts beschönigt oder verschwiegen.

Olight

Olight M2T Warrior LED Taschenlampe

CHF 98.10 CHF 109.00Zum Produkt

(0) Kommentare