Review: Anker PowerPort 6 (60W 6-Port USB Ladegerät)

Wer kennt das nicht? In jedem Haushalt liegen mittlerweile einige Ladegeräte für Tablets, Smartphones, IPads oder andere USB-Geräte rum. Nicht jedes USB-Ladegerät ist auch für jedes Gerät zu gebrauchen. Ist die Spannung zu schwach, verlängert sich die Ladedauer. In einem Ferienhaus sind die Steckdosen manchmal etwas knapp, so kann es zu "Ladeengpässen" kommen, wenn am Abend die ganze Familie die Geräte für den nächsten Tag aufladen will.

DSC_1617

Hier schafft das Anker-6-Port Ladegerät Abhilfe. Das intelligente USB-Ladegerät kann gleichzeitig 6 Geräte laden. Pro Anschluss liefert das Gerät maximal 2,4 Ampere. Zu erwähnen ist hier noch, dass qualitativ gute USB-Ladekabel (also zB die vom Hersteller des Smartphone) verwendet werden sollten, damit die optimale Ladeleistung erreicht wird. Wird ein billiges resp. dünnes Kabel verwendet, wird das Kabel schon mal warm, und das angeschlossene Gerät kann nicht optimal geladen werden.

Die angeschlossenen Geräte werden mit der IQ-Technologie von Anker geladen. Das bedeutet, es gibt nur so viel Strom und Spannung ab wie das angeschlossene Gerät vertragen kann und zum Laden braucht. Kurz vor Ende des Ladevorgangs wird die Spannung verringert und schützt das angeschlossene Gerät somit vor Beschädigung und Überladung.

 

DSC_1583

Verschiedene USB-Geräte gleichzeitig laden... ein Kinderspiel.

 

Die intelligente Anker PowerIQTM Amp-Anpassungstechnologie identifiziert das angehängte Gerät und liefert die schnellstmögliche Ladung, indem es den optimalen Ladestrom für das entsprechende Gerät liefert.

Ich habe beim Laden der Geräte festgestellt, dass sich je nach Gerät die Ladezeiten verkürzen. Das ist aber nicht wissenschaftlich getestet, hängt ja sicher auch davon ab, welche (einzelne) Ladegeräte gerade zum Laden verwendet wurden. Was nicht unterstützt wird, ist die Quick- / Fastcharge Funktion, welche einige Smartphones bieten (zB. Samsung Galaxy S6 / Tab S). Dh. hier wird jeweils mit der regulären Geschwindigkeit geladen. Bei einigen Anker-Modellen ist diese Funktion allerdings eingebaut. Warum das bei diesem Modell nicht der Fall ist, bleibt mir ein Rätsel.

Aber grundsätzlich funktioniert das Anker PowerPort ohne Probleme. Es ist sauber verarbeitet, hat keine scharfen Kanten oder Ecken und ist wesentlich handlicher als 6 einzelne Ladegeräte.

Es ist handlich und klein, lässt sich gut mitnehmen und hilft wirklich, die verschiedenen Ladegeräte zu ersetzen.

DSC_1629 DSC_1614

 

Etwas Schade finde ich, dass das Ladegerät keinen Ein/Aus Schalter besitzt. Offenbar ist beim nächst grösseren (10-fach) Modell ein Schalter vorhanden. Bleibt das Gerät am Strom, wird also immer ein wenig Strom verbraucht (gem. Foren 0,1W Standby), auch wenn keine Geräte geladen werden.

 DSC_1631

Das könnte Dich auch interessieren

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel