Olight M3X Triton

Review von Andy

Olight M3X Triton XM-L LED / XM-L2 LED Upgrade

 

Foto1-300x226

Hier stelle ich euch die neue OlightM3X Triton mit der neuen XM-L2 LEDvor. Dieser Test mit dieser neuen LED hat mich sehr fasziniert, da ich die Olight M3X Triton mit der XM-L LED im Einsatz habe. Ein Kauf der neuen LED Generation lohnt sich auf jeden Fall, den die 300 Lumen und die grössere Reichweite von über 105 Metern merkt man sofort.Olight schreibt die Reichweite beträgt 580 Meter, obwohl ich manchmal denke     das die M3X XM-L2 weiter kommt.

Foto2-300x220 

 Im Zubehör befinden sich ein Holster eine Batterieverlängerung, ein Batteriemagazin für 3 CR123 Batterien, und 2 Ersatzdichtringe, Garantiekarte, das kennen wir schon von der älteren Version. Die Bedienungsanleitung wurde überarbeitet und sieht jetzt viel übersichtlicher aus. Das Zubehör ist wie bekannt von Olight immer sehr Hochwertig verarbeitet.

 

Foto3-210x300

 

Die Lampen sehen äusserlich genau gleich aus, ausser dass bei der neuen Lampe die Angabe über die LED auf dem Lampenkopf steht.

 

Foto4-300x198

 

Ein Beamshot zeigt den Unterschied von der alten zur neuen Lampe. Die neue Lampe hat nicht mehr so ein gelbliches Licht, sondern ist eher neutraler geworden, was ich sehr gut finde. Bei nähere Betrachtung des Lichtkegels sehen wir das die Ausleuchtung 100% ist, und es keinen Holering gibt, oder andere Schatten, wie das bei anderen Taschenlampen manchmal der Fall ist.

Foto5-300x207

 Foto6-300x206

 

LED Vergleich der beiden Lampen. Der Reflektor ist sauber verarbeitet und die LED schön in der Mitte konzentriert.

Foto7-300x211Foto8-300x225

 

 

 

 

Hier das innere des Lampenkopfs und des Druckknopfs, wie von Olight bekannt in einer super Qualität, saubere Gewinde, saubere Anodisierung, sehr gute Verarbeitete Elektronik.

Foto9-300x164

 

Durch drehen des Lampenkopfs kann zwischen Low  300 Lumen High 1000 Lumen oder Strobe gewechselt werden. Bei der neuen Olight XM-L2 LED funktioniert der Seitenschalter von der Olight M30 nicht mehr, der das drehen am Lampenkopf bei mir ersetzte, was aber nicht wichtig ist.

Foto10-300x184

 


Die Lampe kann mit CR123 Batterien Betrieben werden oder mit der Verlängerung und zwei 18650 Akkus, es gibt aber auch noch  andere Varianten. Die Akkuvariante finde ich selber besser, wen man die Lampe sehr oft verwendet.

 Foto12-300x198

Die Olight M3X gehört zu der Tactical Series von Olight, was speziell für Miltär, Polizei, und für die Jagt konzipiert ist. Das Zubehör von der XM-L LED passt auch an die neue Olight XM-L2 LED.

 Foto13-300x176

Die Olight M3X Serie finde ich im Design her sehr gelungen, mir gefällt die extrem gut.

 

 

 Beamshots

Foto14-300x198Foto15-300x198

 

Entfernung ca 110 Meter, wegen Nebel wurde nicht die volle Distanz Fotografiert.

 

 Foto16-300x218Foto17-300x208 

 

 

Die neu Olight M3X XM-L2 LED überzeugt mich noch mehr, man merkt ihr die 300 Lumen Power schon an, Live ist das noch besser zu sehen als auf den Fotos. Mich freut es das die neue XM-L2 LED über bläuliches Licht verfügt, anstatt wie die XM-L LED mit eher gelblichem Licht. Jetzt wo ich die beiden Lampen getestet habe, sage ich es lohnt sich auf jeden Fall die neue Olight M3X XM-L2 LED zu bestellen, da einfach noch mehr Power und eine neue LED drin stecken.

 

Foto18 

Das könnte Dich auch interessieren‚‚

(0) Kommentare

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.