Messer ABC

Das Messer ABC

Begrüssung

Guten Tag geschätzte Kunden
Mein Name ist Jan und darf mich Ihnen als das neuste Mitglied des Yonc Teams vorstellen. Ich bin 18 Jahre alt und habe gerade meine Lehre als Kaufmann E Profil bei einem Importeur von Oudoorartikeln abgeschlossen. Dort habe ich meine Liebe zu Messern entdeckt und mittlerweile habe ich eine sehenswerte Messersammlung zu Hause.

Mein Interesse gilt vorallem den “speziellen” Messern. Darunter verstehe ich, Messer die ihre “eigene Seele” haben. Diese sind entweder speziell geschliffen oder haben andere untypische Merkmale. Darum ist es auch mein Ziel, genau diese Messer zu finden und sie Ihnen in unserem Onlineshop anzubieten. Des Weiteren verbringe ich einen grossen Teil meiner Freizeit in den Bergen. Auch dort kann ich die Produkte von Yonc.ch gut gebrauchen.


Ich habe mich entschlossen, ein kleines Messer ABC zu schreiben und dies im Verlauf der nächsten Wochen im Blog zu veröffentlichen, damit Sie selber zu Hause zum Messerprofi werden. Gerne stehe ich Ihnen auch persönlich für Fragen rund um Messer zur Verfügung.

Das Thema des ersten Beitrages geht es um  die Grundlagen des Messers. Melden Sie sich für unser Newsletter an, damit Sie keinen Artikel verpassen: https://www.yonc.ch/newsletter

Messerinfos Grundlagen 
 

Klingenrücken: Ist bei den meisten Messern unscharf.  


Falsche Schneide : Ist nicht bei jedem Messer vorhanden. Meist leicht geschliffen aber nicht scharf.


Spitze: Die Spitze des Messers ist besonders relevant. Je besser die Qualität und Form der Spitze, desto besser dringt sie in ein Objekt ein. Somit gehört sie mit der Schneide und dem Griff zu den wichtigsten Komponenten des Messers.


Bauch: Der Bauch einer Klinge ist vorallem für das Häuten und Abpelzen von Tieren sehr geeignet. Je grösser und/oder länger der Bauch ist desto besser eignet es sich dafür.


Schneide: Wie oben schon erwähnt ist die Schneide ebenfalls sehr wichtig, jedes Messer hat eine und ihr Schliff entscheidet für welches Material die Klinge geeignet ist. Mehr zu den verschiedenen Schliffarten aber zu späterem Zeitpunkt.


Fehlschärfe: Auch Ricasso genannt hat in der heutigen Zeit keine wirklich Bedeutung mehr. Früher wurde sie benötigt um Messer oder Schwerter abzufangen und den Zeigefinger zu schützen. Heutzutage erleichtert sie jedoch nurnoch das schleifen


Handschutz: Der dient zum Schutz, damit die Hand nicht auf die Klinge abrutscht.


Griff: Der Griff kann aus vielen verschiedenen Materialien und Formen bestehen. Auch auf dieses Thema werde ich später noch zurückkommen.


Knauf: Der Knauf kann bei gewissen Messertypen zum Hämmer benützt werden oder einfach um ein Abrutschen vom Griff zu verhindern.

Leatherman

Leatherman REV, Multi-Tool

CHF 44.9Zum Produkt

Alpine Club

Alpine Club Multi-Tool mit Holzeinlagen

CHF 39.9Zum Produkt

SOG

SOG SOGfari Machete 13"

CHF 32.9Zum Produkt

Kershaw

Kershaw Camp 14, 1076

CHF 99Zum Produkt

Das könnte Dich auch interessieren

(1) Kommentare

  • Messerrücken

    Bezüglich ungeschliefenen Messerrücken.
    Dies liegt auch darin weil es in dem Meisten Fällen nach Schweizer Waffengesetzt verboten ist.
    Z.Bsp bei einem Karambid Knife (Kampfmesser)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.