Eufy RoboVac 11 Staubsauger im Tierhaushalt

Test Eufy RoboVac 11 im Tierhaushalt

In einem Haushalt mit 3 Katzen und einem Hund tut man vor Allem Eines; Putzen, putzen und nochmals putzen. Denn da kommt so einiges an Staub und Haaren zusammen. Und nicht nur das, auch Katzenstreu und Trockenfutter-Reste fallen zwischendurch noch an, da die lieben Miezen auch noch gerne aussortieren, was sie denn essen möchten. 

Denn jeder Tierhalter kann bestätigen, dass es manchmal unglaublich ist wieviel so eine Katze oder ein Hund an Haaren liegen lässt. Das gleicht in der Wohnung oft den Bildern von herum rollenden Steppenläufer-Büschen welche man von so manchem Westen-Film im Kopf hat. Und nicht nur dort wo die lieben Tierchen sich gerne breit machen, nein überall findet man die Haare. Als würde man damit „Zinggis“ spielen und immer wenn man grade nicht hinsieht bewegen sich die Büschel auf einem zu ;)

Da kam es grade wie gerufen, dass mich das YONC-Team gefragt hat, ob ich denn nicht gerne den Eufy RoboVac 11 in unserem Tierhaushalt testen möchte. 

Da ich mich schon immer gefragt habe, wie denn diese automatischen Staubsauger funktionieren, habe ich diesem Test sehr gerne zugesagt. Ich kenne immerhin die vielen Videos im Internet wo sich die Katzen mit Vorliebe auf den Staubsauger setzen und ich dachte mir, vielleicht werden meine ja jetzt auch berühmt ;). 

Spass beiseite, selbstverständlich ist man mit einer 100%-Anstellung sehr froh, wenn ein kleiner, fleissiger Helfer schon einen Grossteil der täglichen Reinigung übernimmt.

Gesagt, getan. Ein paar Tage später war der Eufy bei mir zu Hause angekommen. Im Lieferumfang befinden sich alles Nötige;

· Der Staubsauger selber mit dem Hochleistungsakku Li-Ion 2600 mAh

· Ladestation mit Netzteil

· Fernbedienung

· 1 Set Ersatzbürsten

· Pinsel zur Reinigung

· Ersatzfilter

Die Installation des Roboters und der Station war schnell erledigt und nach der Ladezeit konnte der Eufy auch schon in die erste Reinigungsrunde beginnen.

Mit der mitgelieferten Fernbedienung und der Taste Play wurde der Roboter sogleich gestartet. Nach ein paar Summtönen wird der Rückwärtsgang eingelegt und danach beginnt er den Saugvorgang.

Hier fällt schnell auf, dass der RoboVac11 nach dem Zufallsprinzip fährt. Man erkennt jedoch sehr gut, dass er seine Sensoren benutzt. Erkennt der Roboter ein Hindernis, bremst er automatisch ab und schnellt nicht mit voller Geschwindigkeit dagegen. Auch der Treppensensor funktioniert sehr gut, und man muss keine Angst haben dass der Roboter herunterfällt. Des Weiteren hat der Eufy, im Vergleich zu anderen Modellen, eine angenehme Lautstärke. So kann man auch daneben stehen und in Zimmerlautstärke noch ein vernünftiges Gespräch mit Mitmenschen führen. Mit den zwei Bürsten wird der Schmutz schön in die Mitte gewischt, damit der Sauger sie auch gut erwischt.

 

Also habe ich den Sauger einfach mal laufen lassen. Nach einer Viertelsunde hörte ich jedoch ein Piepsen, welches auf ein Problem hindeuten könnte. Als ich nachschaute, fand ich den Eufy in einer ziemlich misslichen Lage vor; nämlich eingeklemmt unter der freihängenden Toilette. Diese scheint er nicht wirklich erkannt zu haben. Aber als ich eine Holzlatte darunter eingeklemmt hatte, ist es jedenfalls nicht wieder vorgekommen. Den Staubsauger mit der Play-Taste auf der Fernbedienung neu gestartet, und weiter ging die Putz-Session.

Eine halbe Stunde später; wieder ein piepsender Hilfeschrei. Diesmal waren es einige freiliegende Kabel im Schlafzimmer. Dafür kann der RoboVac aber Nichts. Hier erneut die Fehlerquelle beseitigt, sprich Kabel anders verlegt und seither ist auch kein Problem mehr aufgetreten.

Da der RoboVac 11 (wie bereits erwähnt) nach dem Zufallsprinzip fährt, beendet er seinen Reinigungslauf nach ca. 2 Stunden automatisch bevor der Akku leer ist. Hier steuerte er jedesmal zuverlässig die Station von selbst an und lädt sich wieder auf. 

 Fazit nach dem ersten Lauf mit dem Eufy; Auf den 90m2 Laminat und Plattenboden schaut zu 99% alles sauber aus. Ausser einige Haare in den Ecken wo der Staubsauger aber zugegebenermassen, durch seine runde Form nicht gut ran kommen konnte.

Zeit für den Härtetest; Das Zimmer in dem sich die Katzen am häufigsten aufhalten. Hier stehen auch gleich die Katzenklos wo sich teilweise auch richtige Sanddünen am Boden befinden und auch immer wieder mal ganze Haarbüschel vom Kratzbaum fallen. Zugegeben hatte ich den Boden in dem Zimmer seit 5 Tagen nicht mehr gesaugt um den Eufy so richtig herauszufordern.

Die grossen Haarbüschel und die Katzenfutter-Körner saugte der RoboVac 11 ohne Probleme und auf Anhieb ein. Was mich ehrlich gesagt sehr positiv überraschte. Jedoch bei den grösseren Häufchen mit Katzenstreu blieben bei der ersten Durchfahrt ca. 30% liegen welche er nicht auf Anhieb saugte. Jedesmal wenn er über die Stelle drüber fuhr, sind aber noch weitere Körner verschwunden und am Ende der ca. 2 Stunden Akkulaufzeit sah auch dieses Zimmer wieder ordentlich aus. In einzelnen Ecken wurde vom Eufy etwas liegen gelassen, worüber man aber hinwegsehen kann wenn man vom Roboter einfach eine Hilfeleistung in Form einer Grundreinigung erwartet.

Der Staubfangbehälter de Eufy’s ist vergleichsweise gross und schon nach dem zweiten Reinigungsgang war er vergleichsweise voll. Jedoch verwundert dies bei der Menge an Dreck und Haaren überhaupt nicht. Einfach kurz Behälter in die Tonne ausleeren, Filter kurz ausklopfen und schon ist man wieder gewappnet für die nächste Reinigung.

Als Fazit kann man mit Sicherheit sagen, dass man nach dem Saugvorgang mit dem Eufy RoboVac11 mit gutem Gewissen Besuch einladen kann, ohne dass es einem gleich peinlich sein muss. Ganz im Gegenteil. Es sieht sogar richtig ordentlich aus und man erntet sogar einige Kommentare von Schwiegermüttern wie gut denn heute doch der Boden geputzt ist auf dem sich grade Mauzi und Co. die Zeit vertreiben :)

Der Eufy ist nun seit fast einem Monat täglich bei mir zu Hause im Einsatz und liefert immer noch ein tolles Ergebnis. Leider hat sich noch keine der Katzen auf den Sauger gesetzt und eine Spritztour gemacht. Sollte es dennoch dazu kommen, mache ich gerne noch ein Video davon.

Sandra

Anker

Eufy RoboVac 11 Staubsauger Roboter

CHF 314.90 CHF 349.90Zum Produkt
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

© 2018 by YONC Trading AG